Wofür braucht man das?

Wofür braucht man das?

Allgemein

Letztens erst wurde ich wieder universell doof gefragt: Wofür braucht man denn Flauschegamaschen? Für nix. Für mein inneres Schönheitsempfinden, weil die zum Sattel passen. Ist kein echtes Flausch (der Sattel aber schon), es hat mich eine Summe X gekostet, ich war bereit sie auszugeben und jetzt hat das Pferd was, das zum Sattel passt. Ja, sicher brauch ich das nicht. Aber das ist immer noch mein Problem, oder? Das ist Deko! Für mich. Die braucht das Pferd nicht, der stirbt aber auch nicht daran, wenn Frauchen einfach heute mal hübsch Ton in Ton gehen will.
Wofür brauch ich überhaupt ein Pferd? 85% des Tages sehe ich ihn eh nicht, an manchen Tagen gar nicht und manchmal mache ich nichts mit ihm. Wofür hab ich dieses Vieh nur gekauft? Steht auf ner Weide, frisst das Gras runter, frisst Futter und teures Heu, tut nichts, um seinen Unterhalt zu verdienen und am Ende muss ich ihm auch noch seine Kacke hinterhertragen.

Eigentlich geht das ja auch keinen an, wofür ich was brauche. Vor allem nicht, wenn ich Klamotten, Stylingmittel, oder sonstwas anschaffe. Ist doch mein Bier. Das gilt auch fürs Pferd. So im allgemeinen (wieso hast du dir so ein Pferd gekauft, wofür braucht man denn einen ehemaligen Galopper?), als auch im stylischen Sinne – wenn ich jetzt eine weinrote Schabracke drauflegen will, dann ist das bitte so und alle die mir was von Ästhetik kreischen, sollen bitte zum Teufel gehen.
Und wer nicht weiß, wofür man einen Ex-Galopper braucht, der hat halt einen anderen Geschmack als ich – und eine Delle in der Bimmel, weil er überhaupt diese Frage stellt. Ich geh doch auch nicht hin und sage: “Hö? Wofür brauchst du denn einen Schecken?”, nur weil ich den Hype um die Bunten nicht verstehe.

Ich hab auch drölf Arten von Zügeln. Bin sehr wählerisch und urplötzlich können mir meine Zügel nicht mehr gefallen. Da bekomme ich dann auch ein: “Wofür braucht man denn solche Zügel?”. Wisst ihr, das Schlimme ist ja – die Frage ist rhetorisch (denn niemand will eine ernsthafte Antwort haben – blablabla, die liegen besser in der Hand) gemeint und steht für was ganz anderes: “Wieso kaufst du denn so einen Schrott?” oder: “Wie kannst du es wagen, einfach zu kaufen, wozu du Lust hast.” Ein kleines Geheimnis: Es gibt so was wie Geld. Reiter müssen davon sehr viel verdienen, sonst können sie sich kein Pferd kaufen. Und keine Aufhübscher fürs Pferd. Sie können es nicht behandeln oder bekleiden, wenn sie kein Geld haben.

Und wenn man sein eigenes Geld verdient, was darf man dann damit machen? Ja, richtig, es ausgeben. Für grüne Schibbi-Schabbis, dreißig verschiedene Gamaschen, damit man jeden Tag eine neue Farbe benutzen kann, lustig bunte Trensen, grelle Bandagen, unendlich teure Reitjacken, die zur Abschwitzdecke passen und so weiter und so fort. Ja, das ist Zauberei, nicht wahr? Man darf sein Geld für das ausgeben, was man möchte. Die einen kaufen Bücher, andere gehen auf Konzerte, die nächsten kaufen Klamotten, gehen essen und die übernächsten stecken es in Autos, PCs oder andere Hobbys. Und Reiter stecken das ebenfalls in diverse Dinge. Ins Pferd, in Klamotten fürs Pferd, aber die gehen natürlich auch mal essen, auf Konzerte und nackt laufen die auch nicht rum.

Warum muss man also ständig fragen, wofür man etwas braucht? Das geht die anderen doch einen feuchten Pups an. Solange es demjenigen gefällt?

Foto: Da sind sie. Skandalös. Was sollen die nur bringen?