Pro-Vieh

Pro-Vieh

Allgemein

Kennt ihr das auch? Ihr scrollt so durch eure imaginäre Filterbubble und da passiert es. Irgendwer wirbt für sein Pferdetraining. Das sei angeblich richtig toll und super – nur: Man sieht schon auf den eingestellten Bildern oder gar Videos, dass es das nicht ist. Gibt natürlich immer paar Fans, die klatschen, aber im Endeffekt weiß man schon: Da kann ich das Geld auch im Klo runterspülen, wäre wahrscheinlich gesünder für das Pferd als diesen Kurs zu besuchen. Vielleicht kauft sich Es unten im Kanal nen neuen Luftballon damit – wäre auch sinniger.

Leider sprießen diese Pro-Viehs in letzter Zeit wie Pilze aus dem Boden. Nicht die guten, leckeren, ne mehr so Schimmelpilze aufm Buttterbrot – man macht die Brotdose auf und ekelt sich.
Zum Beispiel gestern. Da habe ich ganz schlimme Seitengänge auf einem Video gesehen. Dazu wurde man aufgefordert den klassischen Reitkurs bei XY zu besuchen. Nee, danke. Ich bin doch nicht bescheuert. Mit hoher Hand wird dem Pferd da der Zahn gezogen. Das Pferd ist 99% pissed, dass kann man ihm bis in die Haarspitzen ansehen. Weniger geduldige Kandidaten hätten Madame Pro-Vieh schon in die Bande gesetzt und ihr gesagt: “Mach deine Seitengänge selbst, sonst brech ich dir ein Bein, damit dir das seitliche Gehen einfacher fällt.”

Ich verberge diese super duper Werbung schnell. Leider kriege ich zwei Klicks später die nächste. Nur noch wenige Plätze frei! Schnäppchen. Läppische 300 Euro kostet die Einheit, und Madame walzt auch noch in deinem Stall an (wieso hat sie dann wenige Plätze?). Mit ihrem Pferd. Das ist fett und lahm, wie man auf dem Video sieht. Generell scheint sie einen Faible dafür zu haben, fußkaputte Pferde zu trainieren, ich gucke mir ihren Juhu-Channel an. Da klatschen wirklich welche, also ist “Juhu” wahrscheinlich die richtige Bezeichnung.
Als ich genauer hinsehe, sind nicht alle Pferde lahm, die werden nur so untertourig trainiert, dass die gar keinen Takt mehr haben. Sie nennt das aber Versammlung.

Hat man früher als Kinder so gedacht, ne? Wenn ich das Pferd einfach langsam traben lasse, dann ist es versammelt. Spoiler: Ist es nicht. Da weiß man auch nicht so genau, was man da noch denken soll, denn immerhin kostet dieses Pferde-Verkrüppeln 300 Tacken. War auf irgendeiner Akademie. Rechte Hand von Soundso. Ich schwöre, die war höchstens das Rektum von Soundso.
“Du hast meinem Pferd soooo geholfen, ich komme gerne wieder”, schallt es mir in den Kommentaren entgegen. Wobei? Sich nen Knoten in die Haxen zu machen? Und warum nehme ich dumme Kuh keine dreihundert Tacken dafür, anderen die Pferde untertourig zu reiten? Ich bin ja echt blöd …

Sagen darf man da ja nix. Das sind dann Momentaufnahmen. Die sollen dann “ehrlich” sein. Ehrlich wäre es, wenn man Kursteilnehmer bei Lernerfolgen zeigt. Die sind natürlich nicht perfekt. Vom Pro-Vieh, der aber werben will, erwarte ich hingegen eine gewisse Perfektion. Der soll ja was besser können als ich. Ich soll dem schließlich mein sauer verdientes Geld in den Rachen schmeißen und das tu ich sicher nicht, wenn er mir zeigt, wie er sein tickendes Pferd um ein Verkehrshütchen galöppelt. Werbung soll doch das Beste zeigen. Und es beschleicht mich das Gefühl, dass bei einigen DAS schon das Beste war. Oder sie es wirklich und ernsthaft gut finden. Nennt sich dann Pro-Vieh. Nicht Profi. Feiner Unterschied. Augen auf beim Eierkauf.

Foto: Totale Begeisterung. Es ist Feierabend.