Beef: Es gibt aba VIDEOHHHS!

Beef: Es gibt aba VIDEOHHHS!

Allgemein

Yay. Das hatten wir doch schon langen nicht mehr. Beef geht in die nächste Runde. Nicht irgendein Beef, ne, es ist Cheltenham. Da muss sich die Gutreiterseele einfach noch mal dran erinnern, dass Pferderennen voll doll schlimm sind und Hindernisrennen gleich mit. Ach, was sage ich, die sind noch viel schlimmer!

Ich liebe Cheltenham. Ich kann mir das angucken, ich kann verstehen was da abgeht, ich kann aber auch die Leute verstehen, die sagen: Oh, ne, das ist nichts für mich. Das ist natürlich eher riskanter Pferdesport – aber auch nicht ein: Ja, dann verheizen wir die mal und wenn eins tot umfällt, kaufen wir ein neues. So läuft das nicht, auch wenn uns seltsame “Tiersch(m)utzorganisationen” so was natürlich gerne eintrichtern möchten. Wir halten uns noch mal vor Augen: Pferde halten und Pferde reiten ist immer ein Risiko. Natürlich ist das Eigenrisiko erhöht in einem Hindernisrennen, weil man selbst noch so gut sein kann, da ist auch noch ein Pulk Pferde und der schert sich nicht darum, dass dein Fehler winzig war.
Muss jeder für sich also wissen, ob er damit leben kann, aber ich halte das für durchaus vertretbar. Die Feinheiten ab wann, wie, wo ich Hindernisrennen unfair und als Tierquälerei empfinde, diskutieren wir mal irgendwann anders.

So. Wir haben also in unser aller Lieblingsgruppe einen Mini Cheltenham Thread. Guckt ja keine Sau und ist auch so blöd unter der Woche. Verstehe ich. Habe allerdings zwei Bildschirme und mache einfach den Ton leise, wenn’s Telefon klingelt. Und schicke meinen Azubi, wenn ein Kunde was will. Ich bin im Cheltenham Modus, mich können heute alle mal!

Dann gab es aber gestern den Vorfall im letzten Rennen mit Ballyward. Ich hätte das vorausahnen sollen, natürlich muss das Beef geben. Mit Leuten, die schreien: ABER DAS IST DOCH SOOO QUÄLEREI.
Stellt man dann die naive Frage: Warum? Dann kommt so was wie: “ICH HAB VOLL SERIÖSE QUELLEN.”
Wenn man fragt welche … “GOOGEL DOCH SELBST!”
Tue ich mal: “Seriöse Quelle Unfälle Rennpferde.”
Komme auf diesen albernen Artikel: “Das stille Leid der Rennpferde” den ich vor Jahren mal auseinander genommen habe. Mäh. Das ist nicht seriös. Ein Spiegel Artikel von 1981? Auch jetzt nicht so eine super Quelle.
Ja schade. Frage ich mal nach Quellen. Bekomme eine. Sagt viel Quatsch aus, Zahlen teilweise eins zu eins von unserem Lieblingsverein übernommen. Ähhh … gut, dass wir drüber geredet haben.

Dann frage ich, worauf sich die Meinung denn jetzt stützt. “HIER IN DER GRUPPE SIND IMMER SO BÖSE VIDEOS!”. Ah … Die Mein Pferd 2.0. Wo alles 500.000 Mal gepostet wird und außerdem noch bunt durcheinander aus der ganzen Welt und zudem auch noch niemand weiß von wann und wo das Video ist und teilweise jeder sehen kann, dass da irgendwelche Hobos Rennen veranstalten, die ganz sicher nicht offiziell sind. Die Mein Pferd 2.0 ist wie Quelle: Bild-Zeitung.
Wenn also in Usbekistan ein Pferd beim inoffiziellen Match-Race gegen einen Pick-Up donnert, sind die in Cheltenham Pferdequäler. Macht ja ganz viel Sinn.

Trotzdem wird geplärrt: NIRGENDWO STERBEN MEHR PFERDE! Kann zwar keiner beweisen, weil entsprechende Statistiken für beides fehlen (Statistiken aus den 90ern sind nicht so ein Hit), aber gefühlt ist das natürlich so. Nun. Wenn es keine Statistik gibt, dann existieren auch keine toten Pferde. Ist ja wohl klar.
Nein, ich stelle einfach keine Vergleiche mehr an. Kann jeder mal in sein eigenes Umfeld gucken. Wie viele Pferde eben nicht an Altersschwäche sterben, sondern schon viel früher.

Leider sind unsere Rennverteufler einfach immun. JA WARUM GIBT ES DENN FÜR DIE ANDEREN SPORTARTEN KEINE STATISTIK? Natürlich weil da NIE was passiert … is ja klar. Oder einfach, weil das keine Sau interessiert, weil es Pferderennen relativieren würde?
Na, bleibt ja immer noch das Argument: ABER WOANDERS SPRINGEN DIE JA NICHT WILD DURCHEINANDER WIE DIE SÄUE ÜBER SO SCHWERE HINDERNISSE. Ah … natürlich. Die lassen die immer einfach laufen, wie sie lustig sind. Taktik? Brauchen wir nicht. Stürze? Ach, kann man ja eh nicht verhindern (ihr wäret erstaunt, wie oft gestern sichtbar war, dass ein Pferd, das gut am Kopf angefasst wird, noch dem Sturz entgangen ist, der mit Fahrleinen passiert wäre …).
Keine Fragen mehr, euer Ehren.