Was der Reitlehrer sagt und was der Reitschüler tut …

Was der Reitlehrer sagt und was der Reitschüler tut …

Allgemein

… sind vor allem zwei paar Schuhe. Es ist ganz kurios, den Reiter dabei zu beobachten, wenn er Anweisungen bekommt. Und wie er sie vor allem umsetzt. Manchmal sehr kreativ. Manchmal völlig chaotisch. Manchmal völlig idiotisch, manchmal mit Hirn aus (wir kennen ja schon Turnierblödheit). Also Achtung: Hier könnte Fremdschämen für sich selber angesagt sein. Obwohl … es schämen sich bestimmt noch genug Leute mit.

Der Reitlehrer sagt: „Fersen runter!“
Der Reitschüler: „Oh, super, dann dreh ich doch einfach mal meine Zehenspitzen nach außen.“

Der Reitlehrer sagt: „Durch die Länge der Bahn geritten.“
Der Reitschüler: Hat überhaupt nur „Bahn“ gehört. Und vielleicht auch noch die Länge. Also wechselt er jetzt entweder, oder geht direkt ganze Bahn. Kam doch Bahn drin vor.

Der Reitlehrer sagt: „Wo ist der äußere Zügel?“
Der Reitschüler: „Na, in Pusemuckel. Nicht hier. Ich schlacker aber gerne mal mit dem inneren Zügel herum. Muss doch reichen, nicht wahr?“

Der Reitlehrer sagt: „Brauchst nicht gucken, das Pferd ist noch da.“
Der Reitschüler: Guckt noch ein bisschen angestrengter nach unten, weil er sich sicher ist, dass der Reitlehrer ihn belügt.

Der Reitlehrer sagt: „Wir machen heute mal einen kleinen Sprung.“
Der Reitschüler: „Du willst, dass ich sterbe, oder? Ja, du willst es wirklich. Oh, Gott, ruft Amnesty International, der will, dass ich springe!“

Der Reitlehrer sagt: „Hüfte lockerer mitschwingen lassen.“
Der Reitschüler: Verkrampft sich vollständig und hopst elastisch wie ein Stück Brot, das jemand auf der Heizung hat liegenlassen, auf dem Pferd herum. Oder wie ein Stein auf Urlaub.

Der Reitlehrer sagt: „Lächeln, reiten macht Spaß!“
Der Reitschüler: „Deine Muddah macht Spaß!!!!“

Der Reitlehrer sagt: „Den Galopp korrigieren.“
Der Reitschüler: Weiß gar nicht, was es zu korrigieren gibt, es galoppiert doch.

Der Reitlehrer sagt: „Schlangenlinie durch die Bahn: Sieben Bogen!“
Der Reitschüler: „Wie viel ist noch mal sieben?“

Der Reitlehrer sagt: „Abteilung rechts dreht, links marschiert auf – Marsch!“
Der Reitschüler: Weiß nicht wie herum er jetzt aufreiten soll. Alle anderen Reitschüler wissen es auch nicht. Ja, schade.

Der Reitlehrer sagt: „Mit dem inneren Zügel nachgeben.“
Der Reitschüler: „Na, dann schmeiß ich doch mal den Zügel ganz weg.“

Der Reitlehrer sagt: „An der langen Seite Tritte verlängern.“
Der Reitschüler: hat vor allem zwei Möglichkeiten. Angaloppieren oder wild schlackernd davontraben. Tritte wurden zwar nicht verlängert aber er selbst hat sich ganz doll angestrengt.

Der Reitlehrer sagt: „Bei C durchparieren zum Halten.“
Der Reitschüler: „Halt ich mal an, ne? Ach, ist hier gar nicht C?“

Foto: Herbstlich geschmückt. Ist ja bald soweit.




Teile diesen Beitrag